Haus des Gastes
Burgstraße 6
91327 Gößweinstein
Telefon: 09242 / 456
Telefax: 09242 / 1863
Öffnungszeiten
Email schreiben
Prospektanfrage:
Ihre Anfrage
Ihre Anfrage
Pauschalangebote:
Zum Angebot
Initiates file downloadZum Angebot (PDF)
Veranstaltungskalender:
Zur Übersicht
Zur Übersicht

Förderverein Höhenschwimmbad Gößweinstein e.V.

Herzlich Willkommen, erfahren Sie mehr über uns:

Vorsitzender und Ansprechpartner
Martin Redel
August-Sieghardt-Str. 3a
91327 Gößweinstein

Tel. 0 92 42 / 74 07 83

Initiates file downloadWerden auch Sie Fördermitglied!

Familienbad, Höhenschwimmbad, Reiten in der Fränkischen Schweiz, Bogenschießen, Kajakfahren in der Fränkischen Schweiz, Radfahren in der Fränkischen Schweiz, Wandern, Fränkische Schweiz, Gößweinstein, Pottenstein, Wiesenttal, Waischenfeld, Eberman

Herbstputz im Gößweinsteiner Naturbad

Die Uhr ist auf Winterzeit umgestellt, die Blätter werfen ihr buntes Farbenkleid ab, für uns alle ein Zeichen, sich auf den Winter vorzubereiten.

Rechtzeitig vor der ungemütlichen Jahreszeit haben 20 Freunde des Fördervereins Höhenschwimmbad Gößweinstein, unterstützt von unseren Asylbewerbern, das Naturbad in Gößweinstein „fit“ für den Winter gemacht.

Neben den alljährlichen Tätigkeiten, wie alle Bänke und Spielgeräte abzubauen, um sie dadurch vor Regen und Schnee zu schützen, wurden die Hecken geschnitten und der neue Weg zur Spielwiese von Unkraut befreit und mit Hackschnitzel abgedeckt.

Damit die neue Spielwiese im nächsten Jahr noch satter im Grün erstrahlt, wurden 25 t Humus verteilt und neu angesät.

Bei gegrillten Bratwürsten und Käsebrötchen konnte die wärmende Herbstsonne an der Uferstraße im Freibad nach getaner Arbeit genossen werden.

Vielen Dank an alle Helfer und Spender der Betriebsmittel und der Verpflegung.

Im Namen des Fördervereins Höhenschwimmbad Gößweinstein

Kultursommerabend im Höhenschwimmbad, 27.08.2016

Der Förderverein des Höhenschwimmbades Gößweinstein konnte zu seiner alljährlichen Theatervorstellung im Schwimmbad etwa 70 Gäste begrüßen.

Viola Robakowski und Ruth Weisel vom Fränkischen Theatersommer Hollfeld präsentierten das Zweimannstück: "Singende Fische in der Sommerfrische", eine gewagte Collage aus Texten über die Verrücktheit des Lebens und über den Wahnsinn der Liebe und Liedern von Franz Schubert bis Edith Piaf.

Die Naturbühne mit ihrer herrlichen Felsenkulisse und die wunderschöne, laue Sommernacht machte den Abend zu einem grandiosen Erlebnis!

Die „Fangemeinde des Fränkischen Theatersommers“ war begeistert!

Wir sind heute schon gespannt, welches Stück nächstes Jahr zur Aufführung kommt, denn der Fränkische Theatersommer und das Höhenschwimmbad sind mittlerweile eine feste Größe.

Freibad-Familienfest im Höhenschwimmbad Gößweinstein, 05. Juni 2016

Der Förderverein Höhenschwimmbad feierte am Sonntag, 5 Juni 2016, ein Freibad-Familienfest zum Auftakt der Badesaison. Bei einer Badewassertemperatur von knapp unter 20 °C wagten sich tatsächlich einige „Tapfere“ in die Fluten! Bei einer guten Bewirtung mit leckeren, hausgebackenen Kuchen, frischem Popcorn und Spezialitäten vom Grill war es ein gelungenes Fest!

Nach dem tollen Auftritt der Wackelzahngarde des Faschingsvereins und der musikalischen Einlage des Kindergartens Stempferhof zog ein kurzes Gewitter mit einem kräftigen Regenschauer auf, das aber nach einer Viertelstunde Gott sei Dank wieder vorbei war und wir unser Fest weiter feiern konnten. Nach der offiziellen Einweihung der Spielwiese durch Vorstand Martin Redel und Bürgermeister Hanngörg Zimmermann wurden die ab sofort für Jedermann zur Verfügung stehenden Spielfelder für Badminton, Fuß- und Volleyball von Jung und Alt rege genutzt.  Für unsere kleinen Badbesucher gab es neben der Bastelecke des Kindergartens Stempferhof wieder die beliebten Glitzertattoos. Martin Redel führte interessierte Besucher durch das Schwimmbad und erläuterte die Funktionsweise des Naturbades. Anlässlich der Einweihung unserer Spielwiese durfte ein Eröffnungsspiel natürlich nicht fehlen. Die Vorstandschaft des Fördervereins forderte den Marktgemeinderat in einem packenden Volleyballspiel auf Augenhöhe heraus, welches der Förderverein im dritten Satz dann letztlich mit 15:13 Punkten für sich entschied. An unserem Freibadfest-Quiz mit vielen interessanten Fragen zum Naturbad beteiligten sich 14 Kinder. Petra Nold wertete die Fragebögen aus und fungierte als Glücksfee. Den ersten Preis, einen Volleyball, konnte Martin Redel an die glückliche Gewinnerin, Evi Poser, einer begeisterten Badbesucherin, übergeben. Zweite wurde Evi Brendel aus Leutzdorf. Herzlichen Glückwunsch!

Für das musikalische Highlight sorgte „DJ Tom“ aus Wichsenstein.

Wir bedanken uns bei Allen, die dazu beigetragen haben, dass unser Freibad-Familienfest so wunderbar geklappt hat. Herzlichen Dank auch für die leckeren Kuchen und Torten.

Elke Hübner im Namen des
Fördervereins Höhenschwimmbad Gößweinstein

 

Rückblick

Freibadfest mit Wolfgang Buck, 13.06.2015

Am Samstag, den 13.06.2015 fand um 20.00 Uhr im Höhenschwimmbad in Gößweinstein ein Konzert mit Wolfgang Buck statt. Die fränkische Dichtersänger und mittlerweile beurlaubte evangelische Pfarrer präsentierte live sein neues Solo-Programm "Kummdmernaham" und die Stärke des fränkischen Dialekts mit viel Galgenhumor und ungeahnter Zärtlichkeit. Songs mit Titeln, die seine Lust am Essen ("dir schmeggs ned", "des vom Schweinebrodn") den Zauber der fränkischen Landschaft ("wer do foddfährd") und die wunderbare Weichheit unseres fränkischen Dialekts beschreiben ("asu werd des nix", "moxderra do hosderra") wurden in seiner bekannten und beliebten Art und Weise mit sanfter Melancholie, bissigem Zorn aber auch purem Spaß verkörpert. Die Veranstaltung fand als Open Air auf der wunderschönen Naturbühne vor der prächtigen Dolomitsteinkulisse im Freibad statt. Es fanden sich zahlreiche begeisterte Zuschauer ein. Sie genossen den tollen Abend und wurden vom FV Höhenschwimmbad mit Leckereien verköstigt.

Die Naturbühne im Höhenschwimmbad lud ein: Zwei wie Bonnie und Clyde

Am 29. August 2015 öffnete das Höhenschwimmbad seine Pforten zum Kultursommerabend. Auf der Naturbühne wurde vom Fränkischen Theatersommer das Zweimannstück "Bonnie und Clyde" mit Katrin Seidel und Alex Teubner präsentiert. Manni und Chantal träumen vom großen Geld, Heirat und Las Vegas und Rente in Südamerika. Ihr Plan eine Bank zu knacken erweist sich als tückisch. Nachdem man sich auf dem Fluchtweg verfranzte, hatte man zu guter Letzt statt der Beute nur die Tüte einer Kundin gewonnen. Auch die nächsten Versuche ans große Geld zu kommen scheitern. Am Ende scheint zumindet für Chantal ein HappyEnd in Sicht, das wohl eher einem Zufall zu verdanken ist.
Das Stück war ein groteskes Abenteuer eines dilettantischen Gaunerpärchen und beanspruchte heftig die Lachmuskeln.

Dr. Iris Zimmermann für den Förderverein Höhenschwimmbad


Saisoneröffnung am 31. Mai 2015

Saisoneröffnung im Höhenschwimmbad

Das Höhenschwimmbad begrüsste die neue Saison unter dem Motto: Lasst uns feiern am 31. Mai!

Mit einem bunten Familiennachmittag wurde die neue Saison nachträglich am 31. Mai um 13.30 Uhr im Freibad Gößweinstein begrüsst. Es erwartete Sie ein Auftritt des Kindergarten Stempferhofs sowie ein Showtanz der Faschingsvereins- Wackelzahngarde in leuchtenden Kostümen. Die berühmte Kinderolympiade fand mit neuen Attraktionen statt, auch gab es Popcorn, Glitzertattoos und Slackline. Natürlich konnte man auch in Ruhe Kaffee und selbstgebackenen Kuchen sowie gegrillte Leckereien geniessen. Als spannenden Höhepunkt fand um 17.00 Uhr eine Siegerehrung mit tollen Preisen statt. Der Förderverein lud Jung und Alt herzlich ein, einen der warmen Frühlingstage im Höhenschwimmbad zu genießen.

Sommertheater im Höhenschwimmbad

Fränkischer Theatersommer
Verliebt, verlobt, verschwunden

Am 30.08.14 um 20 Uhr veranstaltete der Förderverein Höhenschwimmbad mit dem Fränkischen Theatersommer einen Theaterabend auf der Naturbühne des Höhenschwimmbads. Erfreulicherweise war das Wetter angenehm, kein Tröpfchen fiel vom Himmel. Und so kamen insgesamt 120 Zuschauer, um sich das kulturelle Schmankerl nicht entgehen zu lassen. Kirsten Annika Lange bot ein Einfrau-Stück dar: „Verliebt, Verlobt, verschwunden“ lautete der vielsagende Titel (Regie Jan Burdinski). Eine Braut, die an ihrem Hochzeitstag den Zettel ihres Bräutigams findet mit dem Statement „Ich kann nicht“, glaubt sofort daran sitzen gelassen zu werden. Völlig entgeistert und enttäuscht flüchtet sie in ihr altes Baumhaus, in dem sie als Kind so gerne spielte. Von dort aus wettert und philosophiert sie über das Leben und vor allem die Männer. Auch ihre vorherige Ehe kommt zur Sprache, interpretiert als Märchen mit böser Schwiegermutter und falschem Prinz. Sie verpasst es nicht, die Frauen vor Gutgläubigkeit und allzu großer Bescheidenheit zu warnen. Den Männern gibt sie auch Tips, um die Damenwelt etwas mehr zu beeindrucken. Sie erklärt 3 goldene Regeln für einen Heiratsantrag:                                                                                                                                                       

1.) Mache klar und deutlich, dass es sich um einen Heiratsantrag handelt (z.B.: „TäTä, dies ist ein Heiratsantrag!!!")                                                                                                 

2.) Bringe ihn in angemessener Wort- und Tonqualität vor (die Promillezahl sollte unter 2 liegen)                                                                

3.) Vergesse den Ring nicht, egal ob einfach oder wertvoll (die Geste zählt)!!!

Gegen Ende des Stückes erhält sie einen erneuten Zettel ihres Bräutigams, der noch weitere Worte zum ersten Zettel hinzufügt „…mehr ohne Dich leben!“. Sein Stift habe versagt, so dass er diese 4 Worte nicht mehr auf den ersten Zettel habe schreiben können. Sie fügt alles zusammen und liest: „Ich kann nicht mehr ohne Dich leben!“ Jetzt ist sie platt und sogleich besorgt: „Oh Gott, was hat der arme Mann durchgemacht! Er hat die ganze Zeit auf mich gewartet. Er ist doch auch so nett.“ Die Freude auf ihn und die bevorstehende Ehe ist nun groß und aller Zweifel verflogen. Und so endet ein schöner Theaterabend vor einer tollen, angestrahlten Felskulisse mit ausgezeichneter Akustik. Kirsten Annika Lange spielte sehr charmant, locker und heiter, so dass die Zeit wie im Flug verging. Ein optisches Highlight war das Brautkleid mit viel Glitzer und Volants. Die Leute amüsierten sich sehr und spendeten viel Beifall. Alle haben die entspannte, laue Sommernacht ausnehmend genossen.

Der Förderverein Höhenschwimmbad sorgte mit Getränken und leckeren Schnittchen für das körperliche Wohlbefinden. Alle Einnahmen kommen dem Höhenschwimmbad zu Gute.

Wir danken dem Fränkischen Theatersommer sehr für die gute Zusammenarbeit und freuen uns auf zukünftige Highlights.

Dr. Iris Zimmermann für den Förderverein Höhenschwimmbad

Saisoneröffnung 2014

Wolken;  Sonne, 1. Mai - das Höhenschwimmbad feiert Eröffnung
Am 1. Mai war im Höhenschwimmbad alles auf Hochglanz poliert für einen erfolg-
reichen Saisonstart. Es war geputzt, gerecht und alles gerichtet worden und die Mitglieder des Fördervereins warteten mit selbstgebackenem Kuchen, Getränken aller Art und leckeren Würstchen auf ihre Gäste. Nachdem die Sonne die Wolken weggeschoben hatte, kamen immer mehr Besucher, Jung und Alt, Familien und kleine Gruppen. Nach Eröffnungsrede des neuen Bürgermeisters Hanngörg Zim-
mermann und des Vorsitzenden Martin Redel freuten sich insgesamt 200 Gäste über das tolle Ambiente und einen unterhaltsamen, musikalischen Auftritt des Kin-
dergartens Stempferhof. Auch eine spannende Kinderolympiade mit 10 neuen Dis-
ziplinen wie Seifentransport, Erbsenzerschlagen oder Schlüsselangeln wartete auf die Kids bis ca. 12 Jahren. Diese erhielten Laufkarten und sammelten fleißig Punk-
te an den einzelnen  Stationen. Für die Älteren gab es 3 neue Attraktionen: Soccer-
golf, Frisbeegolf und Slack Line, welche von Thomas Mehl (Leinen Los) auf der Wiese hinter´m Bad angeboten und begeistert angenommen wurden. Sogar die ersten Schwimmer wagten sich ins mäßig kühle Nass, Hartmut im Neoprenanzug schaffte 30 Bahnen und klein Noah erprobte das Kinderbecken und die Einstiegs-
treppe. Auch Gäste von weiter her genossen das frühlingshafte Ambiente. Christian und Timo aus Hof entdeckten neue sportliche Talente beim Soccer- und Frisbeegolf und ein Ehepaar aus Husum (Nordsee) lobte das tolle Bad und die ehrenamtliche Leistung der Fördervereinsmitglieder und Bürger. Rudi, ein älterer Herr aus Neu-Isenburg wurde als Gast und besonderer Förderer des Höhenschwimmbads begrüßt und bedankt. Der Kindergarten Stempferhof bot in seiner Bastelecke eine schöne Abwechslung für Kinder aller Altersklassen, welche kleine Collagenbilder in bunten Rahmen kreieren konnten. Auch eroberten die Kids das neue Fachwerk-
spielhaus, was die Fördervereinsmitglieder vor kurzem aufgestellt hatten. Als weite-
rer Höhepunkt wurden bei der Siegerehrung 5 schöne Preise (gestiftet von hiesigen Unternehmen) an die besten Teilnehmer der Olympiade vergeben. Insgesamt neigte sich dann ein wirklich schöner Tag dem Ende zu und erst ganz zum Schluss kam ein kräftiger Regenguss. Zum Ausklang konnte dann noch ein Bierchen in der Wärme- und auch Eingangshalle genommen werden. Eine weitere positive Bilanz des Tages war die Gewinnung von 11 neuen Mitgliedern. Am 2. Mai fand ein Konzert mit der Band Analog ab 19 Uhr statt. Es wurden Songs aus Zeiten handgemachter Musik neu zum Leben erweckt. Florian Berner, Jürgen Wölfel und Markus Backer präsentierten die Songs modern und fetzig interpretiert, was sehr gut ankam.

Dr. Iris Zimmermann für den Förderverein Höhenschwimmbad

 

Große Beckenreinigung und Frühjahrsputz ○ am 29.03.2014

mit vielen Helfern und Feuerwehr!
Allen herzlichen Dank!

Dr. Iris Zimmermann für den Förderverein Höhenschwimmbad Gößweinstein

Bowle und Flammkuchen fürs Höhenschwimmbad ○ 14. + 15.12.2013

Auch auf dem Weihnachtsmarkt am 14. und 15.12.2013 vor der Basilika war der Förderverein wieder mit 2 Buden vertreten. Es wurde die allseits beliebte Feuer-
zangenbowle angeboten und auch der knusprige Flammkuchen. Kaffee, Stollen und Holzdesignerstücke ergänzten das reichhaltige Angebot. Zwischen Christkind und Engeln, glockenhellen Stimmen der singenden Kinder und leuchtenden Glitzerkerzen konnten die Leute die Leckereien genießen und weihnachtliche Atmosphäre atmen. Trotz der Kühle verweilten sie, genossen die warmen Getränke und plauderten mit alten Freunden. So konnte wieder ein anstrengendes Jahr angenehm ausklingen.

Wir möchten uns herzlich bei Frau Daniela Drummer und Herrn Rainer Polster für die Organisation des Marktes bedanken, der die Besucher mit seinem festlichen Zauber begeisterte. Auch richten wir ein herzliches Dankeschön an die vielen helfenden Hände zum Backen, Dekorieren sowie Verkaufen und wünschen allen eine gesegnete Zeit und ein gesundes 2014.

Dr. Iris Zimmermann für den Förderverein Höhenschwimmbad Gößweinstein

Tag der Franken - Fränkischer Theatersommer war zu Gast im HSG

Foto: Thomas Weichert
Foto: Thomas Weichert
Foto: Thomas Weichert

Am 06.07.2013 lud der Förderverein Höhenschwimm-
bad Gößweinstein anlässlich des Tags der Franken zu einem kulturellen Abend auf der Naturbühne des Höhenschwimmbads Gößweinstein ab 18 Uhr ein. Es war ein lauschiger Sommerabend, der ca. 90 Zu-
schauer ins Höhenschwimmbad lockte. Das Pro-
gramm startete zunächst mit der Kindertrachtengrup-
pe des fränkischen Heimatvereins, die unter der Lei-
tung von Sabine Neuner einen schwungvollen Tanz vorführte. Die Leute waren begeistert, ob der schönen, traditionellen Darbietung und spendeten viel Beifall. Auch der nächste Auftritt stand ganz unter dem Motto des Frankentages: „Burgl und Anneliese“ (Walburga Nögel und Anneliese Redel), ein Gesangs-Duo aus Gößweinstein, das mit glockenhellen Stimmen frän-
kische Lieder mit Ziehharmonika- Begleitung (Anne-
liese Redel) schwungvoll in schicker Dirndl-Tracht präsentierte. Die Zuhörer waren sehr angetan und kamen gut in Stimmung.

Nach einer kurzen Pause entfaltete Markus Veith vom Fränkischen Theatersommer in dem 1-Mann-Stück „Ein jeder Narr tut was er will“ von Wilhelm Busch (Re-
gie: Jan Burdinski) großes schauspielerisches Kön-
nen. Sein kraftvolles, sehr ausdruckstarkes Spiel un-
terstrich die humoristische Reimform des Dichters gespickt mit knurriger Scharfzüngigkeit. Markus Veith ließ des Dichters Charaktere wie z.B. den Schreiber-
ling Balduin Bählamm, den häufige Misslichkeiten am Durchbruch zum großen Poeten hindern oder den Ma-
ler Klecksel aufleben. Er schaffte es mühelos den ver-
schiedenen Charakteren Leben einzuhauchen. Insbe-
sondere stellte er Wilhelm Busch grandios in seiner schrulligen, eigenwilligen bis genialen Art sprachlich wie auch optisch dar. So erlebte der Zuschauer, wie Busch zwischen Staffelei und Weinflasche mit Stroh-
hut brummelnd bis witzig karikierend wiederaufer-
stand. "Wer einsam ist, der hat es gut, weil keiner da, der ihm was tut. Und niemand gibt ihm weise Lehren, die gut gemeint und bös zu hören". Der Rahmen, den die Kulisse der Naturbühne für diesen lauschigen Theaterabend bot, war fantastisch. Im Hintergrund die beleuchteten Felsen umrahmt vom Rascheln der Bäume, die von einem leichten Sommerwind ebenso wie das Publikum in Schwingung gerieten. Markus Veith überzeugte sehr und bekam tosenden Beifall. Für das kulinarische Rahmenprogramm sorgte der Förderverein Höhenschwimmbad, der fränkische Happen und Getränke verkaufte. Der Erlös kommt wie immer zu 100% dem Unterhalt des Bades zugute.

Dr. Iris Zimmermann für den Förderverein Höhenschwimmbad

Saisoneröffnung 2013

Piraten eroberten das Höhenschwimmbad

Am 30. April 2013 startete die Saisoneröffnung für Gößweinstein und das Höhenschwimmbad im be-
heizten Bereich des Eingangsbereiches. Mit hand-
gemachter Musik von Tuneful, die ein Repertoire von Woodstock bis Country perfekt darboten, kamen die Besucher in Frühlingsstimmung. Die Fördervereinsmitglieder versorgten die Gäste mit warmen Speisen und guten Getränken, so dass trotz des kühleren Wetters eine angenehme und lustige Atmosphäre aufkam.

Besonders freuten sich die Fördervereinsmitglieder über die Anwesenheit Ihres Ehrenvorsitzenden Jürgen Kränzlein. Herr Kränzlein, der langjährige Vorsitzende des Fördervereins Höhenschwimmbad Gößweinstein, hatte den Verein seit seiner Gründung geführt und war aufgrund seiner Verdienste vor kurzem von der Mitglie-
derversammlung zum Ehrenvorsitzenden ernannt worden.

Am 01. Mai 2013 trafen ab 13 Uhr ca. 350 Besucher im Höhenschwimmbad ein. Das Wetter war wärmer und zeitweise spitzte sogar die Sonne durch. Bei Eröffnung der Feier durch unseren Vorsitzenden Martin Redel sangen zunächst die Kinder des Kindergartens Stempferhof. Nach großem Applaus traten dann die kleinen Tänze-
rinnen  der Wackelzahngarde (Narrenkübel Schwarz-Weiß Gößweinstein) mit ihrem Ententanz auf. Radschlagen, tänzerisches Talent, Spagat und gekonnte Abschluss-
pose brachten auch ihnen viel Begeisterung ein. Anschließend konnten kleine Be-
sucher in einer Piratenshow mit z.B. „Schwertnahkampf“ mitmachen, was sogar die Allerkleinsten auf den Plan rief.

Dann traten die Slush-Wölfe auf, ein Stuntteam aus Schloss Thurn und die besten Freunde von Bernd das Brot. Sie kämpften als Piraten an Land und im Wasser und mussten sich sogar gegen eine wilde Affenhorde wehren. Die Darbietung war wirk-
lich spannend und mit viel Akrobatik gespickt. Ein weiterer Höhepunkt war dann die Kinderolympiade. Dank vieler engagierter Mütter, die sich die spannenden Spiele ausdachten, konnten 8 spannende und witzige Disziplinen angeboten werden. So nutzten die 50 Kids aller Altersklassen die Gelegenheit um Flossenlauf, Schatzsu-
che, Apfelschnappen etc. zu absolvieren. Alle freuten sich auf die Siegerehrung, bei der es tolle Preise hiesiger Unternehmen gab.

Ebenso gab es eine Piratentombola, die von der Tourismusbüroleiterin Frau Leh-
nard organisiert worden war und viele tolle Preise bot. Auch hatte der Kindergarten Stempferhof eine Schmink- und Bastelecke eingerichtet, die sich großer Beliebtheit erfreute. Die Fördervereinsmitglieder sorgten für Kaffee, Kuchen, Gegrilltes und Ge-
tränke auf der oberen und unteren Schwimmbadebene, was gerne angenommen wurde.

Wir danken herzlich allen Helfern und Spendern für die großartige Unterstützung und freuen uns schon auf unser nächstes Event am 06.07.2013 mit dem fränki-
schen Theatersommer und Wilhelm Busch.

Opens internal link in current windowBilder

Baumfällaktion ○ März 2013

Um wieder mehr "Durchblick " zu gewinnen, haben fleißge Hände das Buschwerk und die Bäume etwas gelichtet. Der Arbeitseinsatz fand bei strahlendem Sonnen-
schein und voller Tatendrang statt. 
Auch unser neues Mitglied Gerhard Spill war zusammen mit Joachim Hamann voller "Frühlings- und Frühjahrputzgefühle" und kaum zu bremsen.
Das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen.
Die von Bertram Stielper & Team durchgeführte Baumfällaktion ist in den letzten Tagen bereits ebenfalls sehr weit und schnell vorangeschritten.

Deutscher Bürgerpreis - 1. Preis in der Kategorie Alltagshelden

Am 19.11.2013 wurde der Förderverein Höhenschwimmbad in der Sparkasse Forchheim anlässlich der Preisverleihung des Deutschen Bürgerpreises geehrt. Zur großen Freude aller Mitglieder hatte der Förderverein den 1. Preis in der Kategorie Alltagshelden gewonnen. Und so wurden 1.000 € in die Vereinskasse gespült, die der Verein zu 100 % wieder für neue Projekte und natürlich auch zur Erhaltung vorhandener Elemente einsetzen wird.

1. Preis für das Höhenschwimmbad

Familienbad, Höhenschwimmbad, Reiten in der Fränkischen Schweiz, Bogenschießen, Kajakfahren in der Fränkischen Schweiz, Radfahren in der Fränkischen Schweiz, Wandern, Fränkische Schweiz, Gößweinstein, Pottenstein, Wiesenttal, Waischenfeld, Eberman

beim Wettbewerb des Bayerischen Rundfunks "MITEINANDER! - GESUND LEBEN!"

 

 


MITEINANDER...WURDE ES GESCHAFFT,

dass das Höhenschwimmbad Gößweinstein beim Wettbewerb des Bayerischen Rundfunks den 1. Preis gewonnen hat!

In diesem Wettbewerb, bei dem ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet wird, hat der "Förderverein Höhenschwimmbad Gößweinstein" den ersten Platz unter mehr als 130 Bewerbern bayernweit erreicht.

Der „Förderverein Höhenschwimmbad Gößweinstein“ erhielt das Preisgeld in Höhe von 10.000,-- € für sein mehr als zehnjähriges Engagement für das Höhenschwimmbad.

Das Höhenschwimmbad Gößweinstein wurde nach langer Zeit im „Dornröschenschlaf“ im Mai 2011 als Naturbad wiedereröffnet.

 

Preisverleihung für das Höhenschwimmbad

Familienbad, Höhenschwimmbad, Reiten in der Fränkischen Schweiz, Bogenschießen, Kajakfahren in der Fränkischen Schweiz, Radfahren in der Fränkischen Schweiz, Wandern, Fränkische Schweiz, Gößweinstein, Pottenstein, Wiesenttal, Waischenfeld, Eberman

Am 24.09.2011 wurde "Gößweinstein" im Wettbe- werb "Grüne Begegnungs- und Erlebnis(t)räume des Bayerischen Landesverbandes für Gartenbau und Landespflege e.V. ausgezeichnet. Gewürdigt wurden die "vorbildlichen Leistungen für mehr Natur und Lebensqualität im besiedelten Raum", die durch die Sanierung des Höhenschwimmbads vom Höhen- schwimmbadförderverein und dem Markt Gößwein- stein erzielt wurden.

Im Rahmen der Landesverbandstagung des Bayerischen Landesverbandes für Gartenbau und Landespflege e.V. verliehen Staatsminister Dr. Markus Söder und Landesverbandspräsident Georg Huber die jeweils ersten Preise mit Ehren- urkunde sowie einem künstlerisch gestalteten Bronzerelief in der Maintalhalle in Dettelbach an die Preisträger. Für Gößweinstein nahmen den Preis Georg Lang
(1. Bürgermeister u. stv. Vorsitzender im Förderverein) sowie Hermine Haas und Dr. Iris Zimmermann (jeweils Beisitzer Vorstand Förderverein) entgegen.

Der Vorschlag erfolgte durch den Kreisverband Forchheim, dessen Geschäftsführer Ernst Deutsch die Gößweinsteiner Delegation ebenso begleitete wie auch der örtliche Vorsitzende des Gartenbauvereins Peter Weißenberger.

Zur Wiedereröffnung: Ganz kurz die Entstehungsgeschichte

Das Höhenschwimmbad Gößweinstein wurde zu Beginn der 1960-er Jahre als klassisches konventionelles Schwimmbad gebaut; es gab damals einigen Widerstand, weil kritische Gemeinderäte befürchteten, die gläubigen Wallfahrer könnten auf dem Weg in die Basilika durch allzu leicht bekleidete Badegäste vom richtigen Weg abgelenkt werden. Das Bad war in den folgenden Jahrzehnten recht beliebt, sodass sogar eine Wärmehalle als angenehmer Aufenthaltsort angebaut wurde. Allerdings unterblieben - Folge schlechter gemeindlicher Finanzen -mehr und mehr notwendige Unterhaltsmaßnahmen, sodass der Zustand des Bades immer schlechter wurde, die Personalkosten anstiegen und das Defizit im gemeindlichen Haushalt schließlich dazu führte, dass Mitte der neunziger Jahre schließlich das Bad geschlossen wurde, da notwendige größere Investitionen betreffend die Wasseraufbereitung nicht zu schultern waren. So dümpelte das Bad als ungenutzter Freizeittempel in landschaftlich bester Lage so dahin, verfiel in einen Dornröschen-Schlaf.

Im Jahr 2000 erinnerten sich interessierte Gemeindebürgerinnen/Bürger ihres Freibades, gründeten den Förderverein Höhenschwimmbad Gößweinstein mit dem Ziel das Bad wieder zum Leben zu erwecken. Lange Diskussionen wurden geführt, ob ein klassisches konventionelles Bad mit Wasseraufbereitung, ein Naturbad ohne Chlorung mit natürlichem Wasseraustausch über eine Schilfanlage der richtige Weg sei. Man entschied sich für Letzteres, fand in der Wasserwerkstatt Schmitt aus Bamberg einen verlässlichen, sehr engagierten Partner, der schon 2002 erste Skizzen und Pläne - noch alles ohne jedes Honorar - vorlegte.
Wir waren in den ersten Jahren sehr engagierte "Träumer" noch ohne jeden unmittelbaren Bezug zum Wasser, da wir - die Gemeinde, der Förderverein - kein Geld hatten. Durch die Mitgliedsbeiträge - 25 €/Jahr - weit mehr noch aber mit der Durchführung von kulturellen Veranstaltungen (insbesondere mit dem Fränkischen Theatersommer, aber auch anderen Kleinkunstanbietern) haben wir über viele Jahre Geld generiert, sodass wir dann 2008 mit der konkreten Planung beginnen konnten, maßgeblich unterstützt durch den Landkreis Forchheim mit einem Leader-Projekt Bäderlandschaft Fränkische Schweiz. Wir waren hier mit dem Thema "Naturbad" besonders förderwürdig, konnten aber insbesondere auch selbst ca. 50 000 € angesparte Gelder in die Finanzierung mit einbringen, profitierten neben der gemeindlichen finanziellen Unterstützung von einer Förderung durch das europäische Projekt in Höhe von ca. 65 000 € So wurde plötzlich unser Traum vom wachgeküssten Höhenschwimmbad Wirklichkeit.
Seit August des letzten Jahres laufen die Bauarbeiten, unterbrochen natürlich durch den strengen Winter. Am 21./22.05. soll unser Höhenschwimmbad nun wieder der Bevölkerung übergeben werden. Damit wir auf einen Bademeister verzichten können, hat das Bad nur eine Wassertiefe von ca. 1,40 Meter. Das Bad wird unterhalten durch den Förderverein mit einem Beitrag von 4 000 € jährlich, durch die Marktgemeinde und durch den (so neudeutsch) "Out-door-Event-Veranstalter" "Leinen Los" der das Gelände zur Nutzung erhalten hat, dafür den Betrieb, die Pflege des Geländes sicherstellen muss; im Gegenzug kann er hier - nicht nur während der Badezeit - seine Veranstaltungen für Schulklassen, für Firmenfeste etc. durchführen; wir wollen ,dass oben am Höhenschwimmbad das ganze Jahr etwas los ist, wir wollen unser Höhenschwimmbad so zum ganzjährigen Treffpunkt für Jung und Alt, für Gäste und Einheimische machen.

Bilder vom Badebetrieb

Familienbad, Höhenschwimmbad, Reiten in der Fränkischen Schweiz, Bogenschießen, Kajakfahren in der Fränkischen Schweiz, Radfahren in der Fränkischen Schweiz, Wandern, Fränkische Schweiz, Gößweinstein, Pottenstein, Wiesenttal, Waischenfeld, Eberman
Familienbad, Höhenschwimmbad, Reiten in der Fränkischen Schweiz, Bogenschießen, Kajakfahren in der Fränkischen Schweiz, Radfahren in der Fränkischen Schweiz, Wandern, Fränkische Schweiz, Gößweinstein, Pottenstein, Wiesenttal, Waischenfeld, Eberman
Familienbad, Höhenschwimmbad, Reiten in der Fränkischen Schweiz, Bogenschießen, Kajakfahren in der Fränkischen Schweiz, Radfahren in der Fränkischen Schweiz, Wandern, Fränkische Schweiz, Gößweinstein, Pottenstein, Wiesenttal, Waischenfeld, Eberman
Familienbad, Höhenschwimmbad, Reiten in der Fränkischen Schweiz, Bogenschießen, Kajakfahren in der Fränkischen Schweiz, Radfahren in der Fränkischen Schweiz, Wandern, Fränkische Schweiz, Gößweinstein, Pottenstein, Wiesenttal, Waischenfeld, Eberman
Familienbad, Höhenschwimmbad, Reiten in der Fränkischen Schweiz, Bogenschießen, Kajakfahren in der Fränkischen Schweiz, Radfahren in der Fränkischen Schweiz, Wandern, Fränkische Schweiz, Gößweinstein, Pottenstein, Wiesenttal, Waischenfeld, Eberman
Familienbad, Höhenschwimmbad, Reiten in der Fränkischen Schweiz, Bogenschießen, Kajakfahren in der Fränkischen Schweiz, Radfahren in der Fränkischen Schweiz, Wandern, Fränkische Schweiz, Gößweinstein, Pottenstein, Wiesenttal, Waischenfeld, Eberman
Familienbad, Höhenschwimmbad, Reiten in der Fränkischen Schweiz, Bogenschießen, Kajakfahren in der Fränkischen Schweiz, Radfahren in der Fränkischen Schweiz, Wandern, Fränkische Schweiz, Gößweinstein, Pottenstein, Wiesenttal, Waischenfeld, Eberman
Familienbad, Höhenschwimmbad, Reiten in der Fränkischen Schweiz, Bogenschießen, Kajakfahren in der Fränkischen Schweiz, Radfahren in der Fränkischen Schweiz, Wandern, Fränkische Schweiz, Gößweinstein, Pottenstein, Wiesenttal, Waischenfeld, Eberman
Familienbad, Höhenschwimmbad, Reiten in der Fränkischen Schweiz, Bogenschießen, Kajakfahren in der Fränkischen Schweiz, Radfahren in der Fränkischen Schweiz, Wandern, Fränkische Schweiz, Gößweinstein, Pottenstein, Wiesenttal, Waischenfeld, Eberman

Bilder vom Freibadbau

Familienbad, Höhenschwimmbad, Reiten in der Fränkischen Schweiz, Bogenschießen, Kajakfahren in der Fränkischen Schweiz, Radfahren in der Fränkischen Schweiz, Wandern, Fränkische Schweiz, Gößweinstein, Pottenstein, Wiesenttal, Waischenfeld, Eberman
Familienbad, Höhenschwimmbad, Reiten in der Fränkischen Schweiz, Bogenschießen, Kajakfahren in der Fränkischen Schweiz, Radfahren in der Fränkischen Schweiz, Wandern, Fränkische Schweiz, Gößweinstein, Pottenstein, Wiesenttal, Waischenfeld, Eberman
Familienbad, Höhenschwimmbad, Reiten in der Fränkischen Schweiz, Bogenschießen, Kajakfahren in der Fränkischen Schweiz, Radfahren in der Fränkischen Schweiz, Wandern, Fränkische Schweiz, Gößweinstein, Pottenstein, Wiesenttal, Waischenfeld, Eberman
Familienbad, Höhenschwimmbad, Reiten in der Fränkischen Schweiz, Bogenschießen, Kajakfahren in der Fränkischen Schweiz, Radfahren in der Fränkischen Schweiz, Wandern, Fränkische Schweiz, Gößweinstein, Pottenstein, Wiesenttal, Waischenfeld, Eberman
Familienbad, Höhenschwimmbad, Reiten in der Fränkischen Schweiz, Bogenschießen, Kajakfahren in der Fränkischen Schweiz, Radfahren in der Fränkischen Schweiz, Wandern, Fränkische Schweiz, Gößweinstein, Pottenstein, Wiesenttal, Waischenfeld, Eberman
Familienbad, Höhenschwimmbad, Reiten in der Fränkischen Schweiz, Bogenschießen, Kajakfahren in der Fränkischen Schweiz, Radfahren in der Fränkischen Schweiz, Wandern, Fränkische Schweiz, Gößweinstein, Pottenstein, Wiesenttal, Waischenfeld, Eberman
Familienbad, Höhenschwimmbad, Reiten in der Fränkischen Schweiz, Bogenschießen, Kajakfahren in der Fränkischen Schweiz, Radfahren in der Fränkischen Schweiz, Wandern, Fränkische Schweiz, Gößweinstein, Pottenstein, Wiesenttal, Waischenfeld, Eberman
Familienbad, Höhenschwimmbad, Reiten in der Fränkischen Schweiz, Bogenschießen, Kajakfahren in der Fränkischen Schweiz, Radfahren in der Fränkischen Schweiz, Wandern, Fränkische Schweiz, Gößweinstein, Pottenstein, Wiesenttal, Waischenfeld, Eberman
Familienbad, Höhenschwimmbad, Reiten in der Fränkischen Schweiz, Bogenschießen, Kajakfahren in der Fränkischen Schweiz, Radfahren in der Fränkischen Schweiz, Wandern, Fränkische Schweiz, Gößweinstein, Pottenstein, Wiesenttal, Waischenfeld, Eberman
Familienbad, Höhenschwimmbad, Reiten in der Fränkischen Schweiz, Bogenschießen, Kajakfahren in der Fränkischen Schweiz, Radfahren in der Fränkischen Schweiz, Wandern, Fränkische Schweiz, Gößweinstein, Pottenstein, Wiesenttal, Waischenfeld, Eberman
Familienbad, Höhenschwimmbad, Reiten in der Fränkischen Schweiz, Bogenschießen, Kajakfahren in der Fränkischen Schweiz, Radfahren in der Fränkischen Schweiz, Wandern, Fränkische Schweiz, Gößweinstein, Pottenstein, Wiesenttal, Waischenfeld, Eberman
Familienbad, Höhenschwimmbad, Reiten in der Fränkischen Schweiz, Bogenschießen, Kajakfahren in der Fränkischen Schweiz, Radfahren in der Fränkischen Schweiz, Wandern, Fränkische Schweiz, Gößweinstein, Pottenstein, Wiesenttal, Waischenfeld, Eberman
Familienbad, Höhenschwimmbad, Reiten in der Fränkischen Schweiz, Bogenschießen, Kajakfahren in der Fränkischen Schweiz, Radfahren in der Fränkischen Schweiz, Wandern, Fränkische Schweiz, Gößweinstein, Pottenstein, Wiesenttal, Waischenfeld, Eberman
Familienbad, Höhenschwimmbad, Reiten in der Fränkischen Schweiz, Bogenschießen, Kajakfahren in der Fränkischen Schweiz, Radfahren in der Fränkischen Schweiz, Wandern, Fränkische Schweiz, Gößweinstein, Pottenstein, Wiesenttal, Waischenfeld, Eberman
Familienbad, Höhenschwimmbad, Reiten in der Fränkischen Schweiz, Bogenschießen, Kajakfahren in der Fränkischen Schweiz, Radfahren in der Fränkischen Schweiz, Wandern, Fränkische Schweiz, Gößweinstein, Pottenstein, Wiesenttal, Waischenfeld, Eberman
Familienbad, Höhenschwimmbad, Reiten in der Fränkischen Schweiz, Bogenschießen, Kajakfahren in der Fränkischen Schweiz, Radfahren in der Fränkischen Schweiz, Wandern, Fränkische Schweiz, Gößweinstein, Pottenstein, Wiesenttal, Waischenfeld, Eberman
Familienbad, Höhenschwimmbad, Reiten in der Fränkischen Schweiz, Bogenschießen, Kajakfahren in der Fränkischen Schweiz, Radfahren in der Fränkischen Schweiz, Wandern, Fränkische Schweiz, Gößweinstein, Pottenstein, Wiesenttal, Waischenfeld, Eberman
Familienbad, Höhenschwimmbad, Reiten in der Fränkischen Schweiz, Bogenschießen, Kajakfahren in der Fränkischen Schweiz, Radfahren in der Fränkischen Schweiz, Wandern, Fränkische Schweiz, Gößweinstein, Pottenstein, Wiesenttal, Waischenfeld, Eberman
Familienbad, Höhenschwimmbad, Reiten in der Fränkischen Schweiz, Bogenschießen, Kajakfahren in der Fränkischen Schweiz, Radfahren in der Fränkischen Schweiz, Wandern, Fränkische Schweiz, Gößweinstein, Pottenstein, Wiesenttal, Waischenfeld, Eberman
Familienbad, Höhenschwimmbad, Reiten in der Fränkischen Schweiz, Bogenschießen, Kajakfahren in der Fränkischen Schweiz, Radfahren in der Fränkischen Schweiz, Wandern, Fränkische Schweiz, Gößweinstein, Pottenstein, Wiesenttal, Waischenfeld, Eberman
Familienbad, Höhenschwimmbad, Reiten in der Fränkischen Schweiz, Bogenschießen, Kajakfahren in der Fränkischen Schweiz, Radfahren in der Fränkischen Schweiz, Wandern, Fränkische Schweiz, Gößweinstein, Pottenstein, Wiesenttal, Waischenfeld, Eberman