Gößweinstein Mobile Icon

Navigation

Auflistung

Ihre Suche ergab 9 Treffer

Park

Barockgarten Obernsees

Mistelgau, Am Barockgarten, Obernsees

Park | Spielplatz | Zoo

Erlebnispark Schloss Thurn mit Fledermaus-Zentrum

Heroldsbach, Schlossplatz 4

Der Erlebnispark Schloss Thurn in Heroldsbach vereint familienfreundliche Fahrattraktionen, fesselnde Liveshows und weitläufige, schattige Grünanlagen abseits des Trubels.

Sehenswürdigkeit/Historisches Gebäude | Park | Sportstätte

Kurgarten Egloffstein

Egloffstein, Talstraße

Zentral und idyllisch gelegen, der Kurgarten an der Talstraße ist ein Ort zur Erholung mit tierischer und pflanzlicher Artenvielfalt.

Park

Kussweg

Hollfeld, Marienplatz

Der einzigartige Kussweg in Hollfeld - Nominiert für den ADAC-Tourismuspreis 2017!

Park

Le Perreux-Park

Forchheim, Egloffsteinstraße 43

Ein Stadtpark auf dem ehemaligen Wassergraben!

Sehenswürdigkeit/Historisches Gebäude | Park

Morgenländischer Bau & Felsengarten in Sanspareil

Wonsees, Sanspareil 34, Sanspareil

Der Name des Felsengartens soll auf den Ausruf eines Gastes „C’est sans pa-reil!“ (Das ist ohnegleichen!) zurückgehen. Heute sind neben dem Morgenländischen Bau, 1744 für Festlichkeiten des Hofes errichtet, nur noch der Küchenbau und das „Ruinentheater“ erhalten. 

Sehenswürdigkeit/Historisches Gebäude | Museum | Park

Schloss Seehof

Memmelsdorf, Schloss Seehof 1

Der Großteil des Schlosses wird heute vom Bayerischen Landesamt für Denkmalpflege genutzt. Für Besucher sind neun Schauräume des restaurierten Appartements der Fürstbischöfe zugänglich, darunter der "Weiße Saal" mit dem virtuosen Deckengemälde von Giuseppe Appiani.

Sehenswürdigkeit/Historisches Gebäude | Park

Skulpturengarten Hundshaupten

Egloffstein, Hundshaupten 26

Skulpturengarten Hundshaupten, schauen Sie der Künstlerin über die Schulter

Park

Terrassengärten

Hollfeld, Am Gangolfsberg

In der sehenswerten historischen Altstadt liegen, gleich neben dem alten Wehrturm St. Gangolf, die südexponierten Terrassengärten mit ihren seltenen und typisch fränkischen Pflanzen. Durch den Schutz und die Wärme der alten Stadtmauer entsteht ein günstiges Kleinklima für wärmebedürftige Arten, wodurch die Gärten ihren unverwechselbaren mediterranen Charme erhalten.